0086-28-85540220
Startseite > Tibetische Wissenschaft und Technik sowie Kunstgewerbe
Kunstgewerbliche Textilwaren
Die kunstgewerblichen Textilwaren der Tibeter haben lokale und ethnische Besonderheiten. Es wird Wert auf Stoffwahl, Design, Farbenkombination, Arbeitsprozess, Farbstoffmischung, Bleichen und die Qualität insgesamt gelegt. In Gebieten mit Ackerbau und Viehzucht wird immer noch Garn mit Spindeln gesponnen und der Stoff auf dem alten Webstuhl gewebt. Die Schönheitsliebe der Tibeter zeigt sich in vollem Maße in ihren farbenfreudigen Webwaren. Kardian heißt die aus einem groben Wollstoff bestehende Schlafdecke, sie wird auch als tibetische Wolldecke bezeichnet. Es gibt verschiedene Arten von Kardians: Bettdecken, Teppiche, Wandteppiche und Satteldecken. Sie sind farbenprächtig, geschmackvoll und strapazierfähig. Bamdian ist die Schürze der tibetischen Frauen. Das ist eine Art farbiger Pulu. Die Webtechniken ähneln einander alle. Nur sind die Bamdians noch bunter und die Fäden feiner als bei anderen Webwaren. Es gibt mehr als 20 Farbenkombinationen; die Bamdians werden mit farbigen Querstreifen versehen. Sie sind schön und bei den tibetischen Frauen sehr gefragt. An Fest- und Feiertagen und bei Versammlungen tragen die Tibeterinnen ihre schönsten Kleider und binden Sich ein farbenprächtiges Bamdian um. Die Bamdians junger Frauen sind farbenfreudig und ihre Streifen sind schmal, während die Farben für ältere Frauen gedeckter sind; dafür sind ihre Streifen vergleichsweise breit. Unter den vielen Produktionsorten ist der Marktflecken Jede sehr bekannt und wird als ,,Heimat des Bamdians“ bezeichnet. Pulu ist ein sehr bekanntes tibetisches Wollprodukt. Das im Kreis Konggar fabrizierte Pulu ist schneeweiß und hat seit alters her einen guten Namen überall in Tibet. Die alte tibetische Lokalregierung machte aus der Fabrikation eine Art von Frondienst. Die früher als Tribut an die Kaiser entrichteten Pulus und die vom Dalai Lama und anderen hochrangigen Mönchen getragenen Kleidungsstücke, Kasaya (eine Mönchskutte), kamen meist aus diesem Kreis. Für die dort fabrizierten Pulus gibt es verschiedene Qualitätsklassen. Die beste heißt Garyang. Bei Pulus dieser Qualität wird mit Schafwolle am Hals und zwischen Rippen gearbeitet, die sehr fein und weich ist. Solche Pulus wurden als Tribut für den Kaiser hergestellt, ebenso für Dalai Lamas und andere Regenten.
Wir denken, Sie werden hier Ihre Lieblingstibetreise finden. Natürlich können wir Ihre Privatreise anhand von dieser Serie von Tibet Reisen und Tibet Trekking planen. Wir brauchen nur eine grobe Idee von Ihren Interessen, Wünschen, Nachfrage...
Die maßgeschneiderten Reisen von Greatway sind sorgfältig ausgearbeitet, um personalisierte kulturelle und natürliche Abenteuer und Trekking in Tibet, China, zu ermöglichen. Wir schaffen außergewöhnliche und bereichernde Erlebnisse nur für Sie.