0086-28-85540220
Startseite > Relikte der Urmenschen
Relikt in Karub

Das kulturelle Relikt heißt so, weil man es im Dorf Karub, 12 km von Chamdo entfernt, gefunden hat. Es ist ein gut erhaltenes Relikt aus der Jungsteinzeit, vor etwa 4700 Jahren in Südwestchina.

Das Relikt hat eine Gesamtfläche von 10 000 m2. Darauf wurden 31 Fundamente von Hütten aus Stroh und Stein. 1 Keller und 7960 angeschlagene und geschliffene Steingeräte, 360 Knochengeräte und mehr als 20 000 Tonscherben gefunden. Dies alles zeugt vom Leben und von den Aktivitäten der Urmenschen in Tibet und schließt eine Lücke der Archäologie in Tibet. Das ist auch bedeutsam für die frühere Geschichte Tibets, für die Wandlung der alten Nationalitäten in Südwestchina, für die Zusammenhänge zwischen der tibetischen Kultur und der Kultur im Einzugsgebiet des Gelben Flusses und für viele andere Themen der Geschichte.

Weniger als 20 km vom kulturellen Relikt in Karub entfernt liegt das kulturelle Relikt in Xiao’enda. Es ist mehr als 3700 Jahre alt, zwar etwas jünger als das kulturelle Relikt in Karub, aber zur gleichen kulturellen Kategorie gehörend und offensichtlich fortgeschrittener als das kulturelle Relikt in Karub.