0086-28-85540220
Startseite > Planung für Tibetreise
Die Wege nach Tibet
Luftweg. Landweg. Eisenbahn.

Der Luftweg

Lhasa ist die Hauptstadt der Autonomen Region Tibet. Das Gongga Flughafen Lhasa (3600m) ist 57.8km suedlich von Lhasa Stadtzentrum entfernt. Die Strecke vom Stadtzentrum bis Bahnhof ist 20km lang, vom Bahnhof bis Gongga Flughafen ist die 2011 fertig gebaute 37.8km lange Autobahn.

Lhasa Gongga Flughafen betreibt täglich mehrere Inlandflüge nach Chengdu, Beijing, Shanghai, Chongqing, Xi'an, Xining, Guangzhou, Chamdo (Changdu), Kunming, Shangri-La and Shiquanhe. Die wenige Flüge zwischen Chengdu und Chamdo in Osttibet sind schwer zu buchen.

Der Flugverkehr nach Tibet und aus Tibet heraus wird durch die Tatsache erschwert, dass es keine direkten Fernflüge gibt. Es ist möglich, von Katmandu nach Tibet zu fliegen.

Es gibt schon einigen Fluggesellschaften, die nach Tibet fliegen, wie z.B. Air China, Sichuan Airlines, China Southern Airlines, China Eastern Airlines, Hainan Airlines, Tibet Airlines, usw. In Linzhi und Shigatse gibt es auch schon Flugahfen, es gibt Flugverbidungen mit Chengdu, Lhasa, usw.

Der Landweg

In Bezug auf viele Anreise in Tibet ist die Überlandfahrt auf dem Landweg vorzuziehen, nicht nur im Hinblick auf die schöne Landschaft, sondern auch die Angewöhnung auf die Höhe in langsamen Tagesetappen.

 

Freundschaftslandstraße von Nepal nach Tibet

Die 920 km lange Straße zwischen Katmandu und Lhasa ist bekannt als die Landstraße der Freundschaft. Diese Strecke ist zweilefslos eine der schönsten und großartigsten der Welt.

Von Katmandu führt die Straße zunächst bis zu Kodari (1873 m). Bevor sie Nepal verlassen, machen Sie eine kleines Laufen nach Zhangmu (2300 m), ein tibetisches Grenzdorf. Von hier aus klettert die Straße unaufhörlich, vorbei an Nyalam (3750 m), bis auf Tong-la-Passes, wo sich die meisten Reisenden aus Katmandu allerdings ziemlich schwach und unwohl fühlen dürften. Tingri (4390 m) liefert fabelhafte Ansichten des Mount Everest und der Himalaja-Gebirge. Hier verbringen viele Reisende eine Nacht, bevor sie weiter reisen. Diese Pause ist wichtig, um auf den Körper auf die leichten Symptome der Höhenkrankheit einzustellen.

Die Qinghai-Tibet Landstraße

Die Qinghai-Tibet-Landstraße ist ziemlich kalt und karg und bietet wenig interessante Ausblicke. Vor der Abfahrt sollten sie Snacks und Getränke vorbereiten, und - sofern nicht bereits vorhanden - etwas warme Kleidung kaufen. In Xining können sie besser einkaufen als in Golmud. Die Fahrtzeit auf dieser Strecke beträgt ca. 30 bis 50 Stunden, es koennte wegen schlimmer Panne langer. Auch im Sommer kann es hundkalt sein, besonders auf den hohen Pässen, wie z. B. dem Tanggu-la (5180 m).

Die Sichuan-Tibet Landstraße

Der Weg zwischen Chengdu und Lhasa beträgt entweder 2400 km oder 2100 km, je nach dem, ob sie die Nordroute (ein Teil von G317) oder die Südroute (ein Teil von G318) nehmen. Das Essen und die Unterkünfte sind besser als auf der Qinghai-Tibet Landstraße oder in Westtibet. Am ersten Tag wird man normalerweise nach Kangding, der letzten großen Stadt, fahren, bevor sich der Weg in die nördliche und südliche Route aufteilt.

Die Yunnan-Tibet Landstraße

Diese Straße ist ein wundervoller Weg, um sich Tibet zu nähern.Von Dali führt eine Straße nach Shangri-La, einer offenen Stadt, und von Shangri-La führt die Straße weiter nach Deqin. Von hier aus sind es 112 km in auf der Nordroute über die tibetischen Grenze nach Yanjing (Salzbrunne) und 111 km auf der Südroute nach Markam.

Die Xinjiang-Tibet Landstraße

Xinjiang-Tibet Landstraße, die traditionell als National Highway 219 bezeichnet wird, führt vom Null-Kilometer-Stein im Landkreis Yecheng, Kashgar, Xinjiang, nach Süden bis zum 2140-Kilometer-Stein im Dorf Chawu, Lhatse, Shigatse, Tibet. An diesem Steindenkmal kreuzen die Xinjiang-Tibet Landstraße und die Freundschaftslandstraße von Kathmandu, Nepal nach Lhasa, Tibet. Von Kashgar via Yecheng, Tsada, Lhatse und Gyantse nach Lhasa ist die Straße über 3000 km, es ist ein wichtiger Weg nach Tibet. Die durchschnittliche Höhe dieser Straße beträgt mehr als 4.500 Meter und die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt -9 ° C. Auf dem Weg gibt es 5 große Berge über 5.000 Meter über dem Meeresspiegel, 16 Daban (d.h. Pässe) und 44 Gletscher. Dies ist die höchste harte Straße der Welt, und einige Strecken sind schwierig und gefährlich.

Die Qinghai-Tibet Eisenbahn

Die Bahnlinie zum "Dach der Welt" wurde im Juli 2006 eröffnet - 1142 Kilometer lange Strecke zwischen der Stadt Golmud in der Provinz Qinghai und Lhasa, der Hauptstadt Tibets.

Das Besondere ist die 1.956 km lange Strecke zwischen Xining und Lhasa auf der höchste Bahn der Erde. Auf der ca. 24-stündigen Bahnfahrt zwischen Xining und Lhasa freuen Sie sich auf eine grandiose, scheinbar endlose Landschaftsgallerie mit schneebedeckten Bergen, unzähligen Flüssen und Schluchten, Hochgebirgsseen und endlosen Steppen. Immer wieder sehen Sie Herden von Yaks, Schafen, Pferden und Wildtieren sowie Vögeln, mit etwas Glück auch die Herden von tibetischen Antilopen (Tschiru), die überwiegend in den Steppen des Qinghai-Tibet-Hochlands auf einer Höhe von 3.500 bis 5.000 m leben.

Zwischen Lhasa und diesen Städten gibt es direkte Zugverbindungen: Xining, Lanzhou, Beijing, Chengdu, Chongqing, Shanghai und Guangzhou. Viele Touristen fahren von Lhasa nach Xian, um die Terrakottaarmee zu besichtigen.

Wir denken, Sie werden hier Ihre Lieblingstibetreise finden. Natürlich können wir Ihre Privatreise anhand von dieser Serie von Tibet Reisen und Tibet Trekking planen. Wir brauchen nur eine grobe Idee von Ihren Interessen, Wünschen, Nachfrage...
Die maßgeschneiderten Reisen von Greatway sind sorgfältig ausgearbeitet, um personalisierte kulturelle und natürliche Abenteuer und Trekking in Tibet, China, zu ermöglichen. Wir schaffen außergewöhnliche und bereichernde Erlebnisse nur für Sie.