0086-28-85540220
Startseite > Planung für Tibetreise
Tibetreiseziele für erkundungsfreudige Besucher
Einige Vorschläge für Tibetreisende

Höhepunkte

Was Sie als Höhepunkte Ihrer Tibetreise ansehen werden, hängt weitest gehend von Ihren Interessen ab. Für Wanderer z. B. bietet Tibet einige sehr schöne Wandrrouten auf den höchsten Bergen dieser Erde. Andere Höhepunkte sind das sehr reichhaltige religiöse Leben, dass einem überall begegnet. Andere Besucher werden von der Wildnis, Natürlichkeit und Weite des Landes fasziniert sein.
Es kann ebenso interessant sein, sich aus der Geborgenheit der Stadt zu entfernen. In Tibet gibt es unzählige kleine Klöster die entdeckt werden wollen und auf ihren Besuch warten. Die Mönche sind häufig sehr glücklich darüber ausländischen Besuchern ihr Kloster zu zeigen und sich zwanglos mit Ihnen hinzusetzen um einen Tee zu trinken.
 
Vorschlag einiger Reiserouten

Ein Hauptanziehungspunkt für jeden Tibetreisenden ist nach wie vor Lhasa. Lhasa gilt als eine der rätzelhaftesten Städte dieser Erde und ist der Mittelpunkt und das spirituelle Herz des Volkes der Tibeter. Es gibt innerhalb und außerhalb der Stadt genügend Dinge zu sehen und zu erkunden und man benötigt mindestens eine Woche, vielleicht 10 Tage um sich einen intensiven Eindruck zu verschaffen. Die Klöster Sera und Deprung sind ganz in der Nähe und die Klöster Ganden und Tsurphu sind nur einen Tagesausflug erreichbar.
Es gibt eine Vielzahl von Exkursionsmöglichkeiten mit Lhasa als Ausgangspunkt. In einer 2 bis 3 Tage Reise gelangen sie zum wahrlich erstaunlichen Nam-Tso-See. Eine weitere 3-Tages-Tour bringt sie zum östlich gelegenen Kloster Drigung und dem Nonnenkloster Terdrum.

Einige Reisende besuchen von Lhasa aus die östlich gelegene Yarlung-Schlucht. Für den Besuch des Klosters Samye und des Palastes Yumbulagang in Tsetang und der Umgebung gibt es einen 6-tägigen Trip. Für das Kloster Samye könnte eine Zweitagereise reichen, es ist aber empfehlenswert, dort mehrere Übernachtungen einzuplanen. Die Straße zwischen Lhasa und Kathmandu ist der Hauptweg für jeden Tibetreisenden. Diese Straße folgt im Wesentlichen dem Friendship Highway von Lhasa nach Kathmandu und erlaubt Umwege zu einer großen Anzahl von Höhepunkten im Shigatse Bezirk. Der Yamdrok Tso, das Palkhor Kloster mit Kumbum Pagode bei Gyantse und das Tashilhunpo Kloster in Shgatses gehören auf jeden Fall dazu. Es ist auch sehr interessant in Gyantse und Shigatse einen Blick außerhalb des Lebens in Lhasa werfen zu können. Auch Sakya ist ein sehr populäre Besuchsort. Es ist eine kleine Klosterstadt, ca. 25 km vom Friendship Highway entfernt.

Eines der populärsten Trekkingziele in Tibet ist die Everestregion nahe der Grenze. Viele Leute fahren bis zum Basiscamp und verlassen es frühmorgens am nächsten Tag, obwohl es empfehlenwert ist, die außerordentlichen und interessanten Aussichten einen Tag lang zu genießen.

In Westtibet gibt es den heiligsten Berg der Welt – Kailash, in Nordtibet ist das Niemansland Qiangtang mit unzähligen Seen und Wildtieren wie tibetische Antilopen (Tschiru ), Kiang und Vögel wie Schwarzhalskranich.