0086-28-85540220
Startseite > Tibet Selbstfahrerreisen mit eigenem Fahrzeug
13 Tage Privatreise (Kirgistan) – Irkeshtam – Kashgar – Mazar – Hongliutan – Domar – Shiquanhe – Tsada – Kailash – Manasarovar – Paryang – Saga – Paiku Tso / Xixiabangma - Old Tingri – Rongbuk / Everest – Paiku Tso / Xixiabangma – Kyirong – (Nepal)
Reisehöhepunkte
Selbstfahrerreisen von Süd-Xinjiang nach West- und Süd-Tibet
TAG
1

Irkeshtam – Kashgar

Willkommen in China

Heute Anreise mit eigenem Fahrzeug durch Zoll Irkeshtam zwischen China und Kirgistan. Erledigen der Formalitäten für Einreise. Weitere Fahrt nach Kashgar.

234 km
3 Stunden 33 Minuten
Übernachtung in Kashgar
TAG
2

Kashgar

Formalitäten für Selbstfahrt in China

Heute Erledigung der Formalitäten für Selbstfahrt in China. Etwa Zeit für Stadtrundfahrt.

Übernachtung in Kashgar
TAG
3

Kashgar

Perle auf der alten Seidenstraße, Zentrum der Uiguren

Vormittags bummeln Sie durch die Gassen der Altstadt, besichtigen das Basar. Der Sonntags-Bazar der hier lebenden Uiguren, einer der größten und buntesten ganz Zentralasiens, ist sicherlich einer der Höhepunkte der Reise. Nachmittags besichtigen Sie die Id-Gagh-Moschee und das Akba Khojia Mausoleum, wo die "Duftende Konkubine", eine uighurische Nationalheldin bestattet ist.

Übernachtung in Kashgar
TAG
4

Kashgar – Yecheng – Mazar

Die Pässe Kudi und Mazar, Messerstadt Yecheng

Wechslungsreiche Fahrt auf der südlichen Seidenstraße. Überquerung der beiden Pässe Kudi und Mazar erreichen Sie die Kleinstadt Mazar. Auf dem Mazar Pass hat man schönen Ausblick über den Gipfel von Qogir. Die Strecke über den Kudi Pass ist am schwierigsten auf der sämtlichen Reise, man fährt auf Bergstraße in Form "S". Yecheng ist eine wichtige Station für Besteigung des 8611 m Bergs Qogir. Von Yecheng aus geht man 6 Tage zu Fuß zum 3924 m Base Camp.

513 km
10 Stunden 53 Minuten
Übernachtung in Mazar
TAG
5

Mazar – Hongliutan

Aussicht vom Qogir Berg, Heika Pass

Über den Heika Pass kommt man in Hongliutan an, ins Karakorum-Gebiet. Auch auf dem Heika Pass kann man die grandiose Aussicht vom Qogir Berg bewundern.

245 km
4 Stunden 42 Minuten
Übernachtung in Hongliutan
TAG
6

Hongliutan – Domar

Überqueren vom 5406 m Jieshan Pass

Über den 5406 m Jieshan Pass geht man nach Domar, ins Bezirk Ngari von Tibet.

342km
5 Stunden 43 Minuten
Übernachtung in Domar
TAG
7

Domar – Bangong Tso – Shiquanhe

Bangong Tso See

Fahrt nach Shiquanhe (4300 m), Hauptstadt vom Bezirk Ngari. Das Gebiet Ngari ist als "Dach auf dem Dach der Welt" genannt. Auf so einem hohen Pass könnte man an schweren Krankheit leiden. Unterwegs Wanderung am Bangong Tso See. In der Mitte des Sees gibt es eine Vogelinsel, im Sommer kommen viele Möven aus dem Mittelmeer hierher. Phantastisch ist, im selben Bangong Tso ist Süßwasser im tibetischen Teil, aber Salzwasser im Teil von Kaschmir.

228 km
3 Stunden 43 Minuten
Übernachtung in Shiquanhe
TAG
8

Shiquanhe – Tsada

Erdwald bei Tsada. Tsaparang, das Kloster Toling

Fahrt nach Tsada. Unterwegs Bewundern vom Tsada Erdwald. Wenn man ins abgeschloßene Tal des Tsada-Erdwald spazieren geht, fühlt man sich wie in der Ruine einer riesigen alten Stadt. Ein wüstes und imposantes Bild, soweit das Auge reicht. Besuch von Tsaparang, dem ältesten Zentrum des Königreiches Guge. Vier Tempel gruppieren sich um die unteren Festungsmauern, der fünfte befindet sich oberhalb der Stadt in den Überresten des einstigen Sommerpalastes der Könige. Verschiedene Motive zieren die Kassettendecken und geschnitzten Balken der Tempel. Teilweise gut erhaltene Wandgemälde mit zahlreichen Details schmücken die Wände. „Gebete und Meditationen in Farbe und Form, jeder Pinselstrich ein Akt höchster Konzentration“ nennt Lama Anagarika Govinda diese Kunstwerke. Dann besuchen Sie das Toling Kloster.

192 km
3 Stunden 42 Minuten
Übernachtung in Tsada
TAG
9

Tsada – Tirthapuri – Darchen/Kailash - Manasarovar

Tirthapuri-Meditationshöhle Padmasambhavas, Kailash Berg, Manasarovar See

Fahrt nach Darchen (4.800 m, Ausgangspunkt der Kailash-Umrundung). Der Ort Darchen besteht nur aus wenigen Steinhäusern, die ca. 6 km nördlich der Hauptstraße liegen. Leichte Wanderung am Fuß vom heiligen Berg Kailash. Weiterfahrt in ca. 1 Stunde zum Manasarovar See. Der Manasarovar See ist 330 qkm groß, 81.8 m tief. Der See liegt eingebettet zwischen zwei schneebedeckten Bergketten, das Gebiet zählt zu den schönsten Landschaften Tibets. Für Hindus ist Manasarovar ein himmlisches Gewässer. Deshalb gilt die Umrundung des Sees und eine rituelle Reinigung in seinem heiligen Wasser zu den höchsten Zielen der Pilger. Kurze Wanderung und Besichtigung am Manasarovar See. Genießen der Ausblicke auf den nördlich gelegenen Kailash und der acht Klöster an den Ufern des Manasarovar Sees. Übernachtung im einfachen Gästehaus in der Nähe der Chiu Gompa an der Nordseite des Manasarovar Sees (4588 m).

272 km
5 Stunden 22 Minuten
Übernachtung am Manasarovar See
TAG
10

Manasarovar – Paryang – Saga

Manasarovar See, Kiangs (Wildesel) und Antilopen

Entlang der Südroute fahren Sie weiter und können bei klarer Sicht herrliche Aussichten genießen. Im Süden erheben sich die Schneeriesen des Himalaya, im Norden reihen sich die Gipfel des Trans-Himalaya aneinander. Vielleicht lassen sich, vor allem auf dem letzten Wegabschnitt, Kiangs (Wildesel) und Antilopen blicken. Fahrt via Paryang nach Saga.

450 km
7 Stunden
Übernachtung in Saga
TAG
11

Saga – Paiku Tso See – Old Tingri – Rongbuk / Everest

Paiku Tso, Xixiabangma, Rongbuk, Sonnenuntergang auf Everest

Fahrt via Paiku Tso See und Xixiabangma Berg zum Rongbuk Kloster (5.154 m). Mit 300 qkm ist der Paiku-Tso See der größte See in der Shigatse Präfektur. Paiku-Tso befindet sich zwischen drei Bergen, ist reich an Fisch. Dort leben verschiedene Wilde Tiere wie wilde Pferde, wilde Esel und gelbe Enten usw. Vom Rongbuk Kloster beeindruckt der Qomolangma mit seiner steilen Nordseite. Rongbuk ist das größte Kloster dieser Region und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. Beim gutten Wetter bewundern Sie den grandiosen Sonnenuntergang auf Qomolangma (Everest).

400 km
7 Stunden 11 Minuten
Übernachtung am Rongbuk Kloster
TAG
12

Rongbuk – Oldt Tingri - Paiku Tso – Kyirong

Sonnenaufgang über Qomolangma (Everest), Paiku Tso See

Heute werden Sie zeitig geweckt, um bei klarer Sicht den unvergesslichen Sonnenaufgang über Qomolangma (Everest). Dann Fahrt via Paiku Tso See und Xixiabangma Berg zur chinesischen Grenzstation Kyirong (Jilong).

363 km
7 Stunden 1 Minuten
Übernachtung in Kyirong
TAG
13

Kyirong – Kathmandu

Abschied von China, Hallo Nepal

Morgens Fahrt zum offiziellen Grenzübergang Chinas Kyirong. Formalitäten für Ausreise nach Nepal.
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Andere Programme von Tibet Selbstfahrerreisen mit eigenem Fahrzeug
Reisepreise

Privatreise, große Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.