0086-28-85540220
Startseite > Tibet Bahnreisen
9 Tage Privatreise Lanzhou – Bingling Si - Xiahe – Tongren – Xining – Tibetbahn - Lhasa
Amdo und Kham sind die tibetischen Kulturregionen im Osten des Qinghai-Tibet-Hochlands. Während Amdo eher im Nordosten des tibetischen Hochlands liegt, befindet sich die Region Kham überwiegend im Osten des Hochlands. Diese Reise führt uns nach der tibetischen Kulturregion Amdo in der Provinz Gansu und Qinghai, das Labrang Kloster und das Kumbum Kloster (Ta'er Si) zu besuchen und die Rebgong Kunst in Tongren kennenzulernen.

Freuen wir uns auf die majestätische und abwechslungsreiche Landschaft während der Zugfahrt von Xining nach Lhasa, der Stadt auf dem Dach der Welt.

In Lhasa – der tibetischen Hauptstadt haben wir zwei Tage für die Sehenswürdigkeiten: Potala, Jokhang, Norbulinka und Sera. Und vom Parla Lupu Grottenkloster genießt man einen herrlicher Blick über Potala Palast. Zusammen mit Pilgern aus allen Teilen Tibets und den tibetischen kulturellen Gebieten Kham-Amdo von den Provinzen Sichuan, Qinghai, Gansu und Yunnan umrunden wir den Tibets heiligsten Tempel Jokhang. Viele fromme Tibeter messen den Weg auf dem Barkhor Markt mit ihrer Körperlänge aus.
Reisehöhepunkte
Von Osttibet Amdo mit Tibetbahn nach Lhasa
TAG
1

Ankunft in Lanzhou

Willkommen in Lanzhou - die Hauptstadt der Gansu Provinz

Heute kommen Sie in Lanzhou an, die Hauptstadt von Gansu Provinz. Abholung und Transfer zum Hotel. Die Zeit steht Ihnen dann zur freien Verfügung.
Übernachtung im 4*Legend Hotel
TAG
2

Lanzhou – Bingling Kloster – Xiahe

Bingling Kloster mit buddhistischen Grotten - Schatz des Buddhismus

Nach dem Frühstück fahren Sie zu den Grotten des 1000-Buddha-Tempels am Gelben-Fluss in Bingling mit dem Boot auf dem Gelben Fluss. Die Grotten vom Kloster sind zum ersten Mal im Jahr 420 gebaut. Die Figuren hier sind noch älter als die bei Dunghuang-Grotten. Dann Weiterfahrt via Linxia nach Xiahe. Xiahe liegt 2,900 Meter über dem Meeresspiegel und wird fast ausschliesslich von Tibetern bewohnt.
238 km
4 Stunden 51 Minuten
Übernachtung im 3*Labrang Civil Aviation Hotel
Frühstück
TAG
3

Xiahe – Tongren

Labrang Kloster – die weltweite Bibliothek der tibetischen Kultur

In Xiahe besuchen Sie am Vormittag das Labrang Kloster, das neben dem Kumbum Kloster das bedeutendste monastische Zentrum an der nordöstlichen Grenze des tibetischen Kulturraums ist. Das im Jahr 1710 gegründete, teilweise erhaltene Kloster gehört zu den sechs Säule-Klöstern. Es diente über Jahrhunderte hin als Bindeglied zwischen dem tibetischen und mongolischen Lamaismus. Dann Fahrt nach Tongren.
104 km
2 Stunden 9 Minuten
Übernachtung im 3*Shengyu Tianlun Hotel
Frühstück
TAG
4

Tongren – Xining

Longwu Kloster, Wutun Kloster, tibetische Rebgong-Kunst

Heute besuchen Sie in Tongren das Longwu (Rongwo) Kloster und das Wutun Kloster mit der tibetischen Rebgong-Kunst in Tongren. Die Rebgong Kunst konzentriert sich im Wutun Dorf vom Kreis Tongren, ist gemischt von religiöser Kunst und Volkskunst. Die einheimischen Tibeter sind stolz auf das Longwu Kloster, denn es ist noch 200 Jahre älter als das Kumbum Kloster (Ta’er Si) in Huangzhong. Anfang der Yuan-Dynastie (1271-1368) war es als Kloster der Sakya-Schule aufgebaut. Erst seit der Wende von der Ming-Dynastie (1368-1644) zur Qing-Dynastie (1644-1911) untersteht es der Gelukpa-Schule. Das Wutun Kloster der Gelukpa-Schule ist auch aus Kloster der Sakya-Schule geworden. Nachher Fahrt nach Xining.
161 km
2 Stunden 22 Minuten
Übernachtung im 4*Rezen Jingding Hotel
Frühstück
TAG
5

Nachtzug Xining – Lhasa

Kumbum Kloster (Ta’er Si), Zugfahrt auf dem Qinghai-Tibet Plateau und durch die menschlosen Gebiete

Vormittags Ausflug zum Kumbum Kloster. Dieses Kloster von der Gelukpa-Sekte ist eines der sechs Säule-Klöster. Der Begründer der lamaistischen “Gelbmützensekte”, Tsongkhapa, soll hier geboren sein. Viele Mongolen besuchen heute diese Stätte, denn das Kumbum-Kloster spielte bei der Bekehrung der Mongolen zum Lamaismus eine wichtige Rolle. Nachmittags Transfer zum Bahnhof, Zugfahrt nach Lhasa (Z917 1401/1120+1, soft sleeper, 4-Bett-Abteil).
Übernachtung im Zug
Frühstück
TAG
6

Lhasa

Willkommen in Tibet - Dach der Welt. Nonnenkloster Ani Sangkhung

Etwa 21 Stunden fahren Sie über Golmud und Naqu nach Lhasa. Die 1.956 km lange Bahnstrecke von Xining nach Lhasa, die als höchste Bahnstrecke der Welt gilt, ist besonders. Freuen Sie sich auf eine grandiose, scheinbar endlose Landschaftsgallerie mit schneebedeckten Bergen, unzähligen Flüssen und Schluchten, Hochgebirgsseen und endlosen Steppen. Immer wieder sehen Sie Herden von Yaks, Schafen, Pferden und Wildtieren sowie Vögeln, mit etwas Glück auch die Herden von tibetischen Antilopen, die überwiegend in den Steppen des Qinghai-Tibet-Hochlands auf einer Höhe von 3.500 bis 5.000 m leben. Vormittags um 10.56 Uhr Ankunft in Lhasa (3650 m), Abholung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Besuch des Nonnenklosters Ani Sangkhung. "Ani" bedeutet Nonne, "Sangkhung" ist Meditationshoehle. Das Nonnenkloster Ani Sangkhung wurde im 15. Jahrhudnert von einem Schüler von Tsongkapa gegründet. Es liegt im Altstadtzentrum in der Nähe von Jokhang. Heute leben hier ca. 100 Nonnen. Im Kloster werden Gebetshalle, Wohnheim, Küche, usw. eingerichtet. Die Nonnen bauen viele Pflanzen an, das Kloster sieht wie ein Garden aus.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
7

Lhasa

Potala Palast - Stadtbild von Lhasa, Jokhang und Barkhor Straße

Ganztägige Besichtigungen: vormittags Potala und nachmittags Jokhang. Der Potala Palast ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild von Lhasa. Jokhang (erbaut 647) ist der heiligste Tempel in Tibet und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt. 
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
8

Lhasa

Panorama von Potala, Norbulingka, Debatte in Sera

Vormittags besuchen Sie das Parla Lupu Grottenkloster, es befindet sich am Hang des Yaowang Bergs, wurde im 7. Jahrhundert gebaut. Es ist 22m hoch und hat man davon einen herrlichen Blick über Potala Palast. Anschließend besichtigen Sie Norbulingka Die 40 Hektar große Juwel-Parkanlage diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
9

Abschied von Lhasa

Weiterreise zum nächsten Ziel

Transfer zum Flughafen oder Bahnhof, Abschied von Tibet.
Frühstück
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Andere Programme von Tibet Bahnreisen
Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, große Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Informationen
Hotel-, Zug-, und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.