0086-28-85540220
Startseite > Chinareisen mit Tibet
12 Tage Privatreise Beijing – Luoyang - Xian – Lhasa – Chengdu – Sanxingdui – Chengdu - Shanghai
Reisehöhepunkte
Historisches China mit Lhasa und Panda
TAG
1

Ankunft in Beijing

Willkommen in China – Reich der Mitte. Himmelstempel

Vormittags Ankunft in Beijing, Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nachmittags besuchen Sie den im Jahr 1420 erbauten Himmelstempel (Tian Tan): Ein herrliches architektonisches Beispiel aus der Ming-Zeit und eines der Wahrzeichen von Beijing. Der Himmelstempel diente den Ming- und Qing-Kaisern als Gebets- und Ernte-Opferstätte und ist der größte und bedeutendste aller kaiserlichen Tempel Chinas.

Übernachtung im 4*Howard Johnson Hotel
TAG
2

Beijing

Wanderung und Besichtigung auf der Großen Mauer bei Mutianyu

Ausflug zur Großen Mauer bei Mutianyu (ca. 70 km nordöstlich von Beijing). Der hiesige, 1368 erbaute und 1983 restaurierte Abschnitt der Großen Mauer ist besonders attraktiv: Mit seinen zahlreichen Wachtürmen erstreckt sich die Große Mauer malerisch entlang eines Hügelkamms in grüner, sanft gewellter Landschaft. Die Große Mauer wurde als Verteidigungslinie gegen Angriffe kriegerischer Steppenvölker aus dem Norden erbaut und im Laufe der Zeit ständig erweitert und verstärkt, wobei die Pass-Stellen mit Kasernen, Wachtürmen und Lagerräumen festungsähnlich ausgebaut wurden. Wanderung 2 bis 3 Stunden auf der Grossen Mauer. Nachmittags Rückfahrt nach Beijing.

Übernachtung im 4*Howard Johnson Hotel
Frühstück
TAG
3

Zug Beijing – Luoyang

Kaiserpalast, Platz des Himmlischen Friedens, vom Jingshan-Park Aussicht auf die Verbotene Stadt

Heute besichtigen Sie den Kaiserpalast (Gugong) und den Tiananmen Platz (Platz des Himmelischen Friendens). Der Kaiserpalast ist das schönste Beispiel chinesischer Palastarchitektur. Während der beiden letzten Dynastien Ming (1368-1644) und Qing (1644-1911) galt der Kaiserpalast als das Zentrum im Reich der Mitte. Weil das Betreten des Palastes der Bevölkerung bis zur Revolution von 1911 untersagt war, wurde er auch die "Verbotene Stadt" genannt. Anschließend steigen Sie auf die mit Kiefern und Zypressen gesäumten "Kohlehügel" (Meishan) des Jingshan-Parks, ein schöner Park direkt gegenüber dem Nordausgang des Kaiserpalastes, um eine großartige Aussicht auf die Verbotene Stadt - eine rechteckige Grundform mit den goldenen Dächern - und das Beijinger Stadtzentrum zu genießen. Nachmittags Transfer zum Bahnhof, Zugfahrt nach Luoyang mit Schnellzug (G661 1448/1857, 4 Stunden 9 Minuten). Abholung und Transfer zum Hotel.

Übernachtung im 4*New Friendship Hotel
Frühstück
TAG
4

Zug Luoyang - Xi’an

Shaolin Kloster, Longmen-Grotten

Vormittags Besuch vom Shaolin Kloster mit dem Pagodenwald. Das 495 erbaute Shaolin Kloster am Fuße des heiligen Berges Songshan, unweit des Gelben Flusses, ist die Geburtsstätte des Chan Buddhismus (jap. Zen, kor. Son, viet. Thien), den der indische Mönch Bodhidharma zu Beginn des 6. Jahrhunderts begründete. Im Shaolin Kloster lehrte er die Verschmelzung von Körper und Geist durch Meditation. Um die Mönche körperlich zu kräftigen und auf längere Meditation vorzubereiten, entwickelte er eine Reihe von Übungen, die dem Körper Kraft und Beweglichkeit verleihen sollten. Auf diese Weise entstand die berühmte Kampfsport-Schule von Shaolin. Die Tausend-Buddha-Halle im Hauptgebäude schmückt ein 300 qm großes Wandgemälde auf dem 500 Luoshans dem Vairocana huldigen. Einige hundert Meter westlich des Klosters beginnt der Pagodenwald, in dem dicht gedrängt über 220 Grabpagoden aufgestellt sind. Nachmittags Besuch der Longmen-Grotten. Die Longmen Grotten, die mit den Yungang Höhlen von Datong und den Mogao Höhlen von Dunhuang zu den wichtigsten buddhistischen Höhlentempeln Chinas gehören, erstrecken sich über 1 km an den Ufern des Li-Flusses und den Hängen des 12 km südlich der Stadt gelegenen Longmenshan-Berges. Über einen Zeitraum von 400 Jahren wurden hier immer neue Figuren aus dem Sandstein gehauen. Abends Transfer zum Bahnhof, Fahrt mit Schnellzug nach Xi’an (G1903 1716/1842, 1 Stunde 26 Minuten). Abholung und Transfer zum Hotel.

Übernachtung im 4*Grand Dynasty Culture Hotel
Frühstück
TAG
5

Xi'an

Das achte Wunder - Terrakotta-Armee, Große-Wildgans-Pagode, am besten erhaltene chinesische Stadtmauer

Hauptanziehungspunkt Xians ist die berühmte Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China Qin Shihuangdi (reg. 221 - 210 v.Chr.). Ihm gelang es, China zum ersten Mal zu einigen. Die Wächter seines Grabs bieten Ihnen heute einen der großartigsten Einblicke in die Welt des alten China. Außerdem sehen Sie noch die Große-Wildgans-Pagode (Dayanta) die der Kaiser Li Zhi im Jahr 650 n. Chr. errichten ließ. Am Ende besichtigen Sie die 12 m hohe Stadtmauer von Xian. Die Zwischen dem Jahr 1374 und 1378 erbaute Stadtmauer hat eine Gesamtlänge von 13.6 km und wird als die größte und am besten erhaltene Stadtmauer in China angesehen.Ein Fahrradfahrt auf der restaurierten Stadtmauer vermittelt den Überblick über die Stadt mit ihrer schachbrettartigen Anlage.

Übernachtung im 4*Grand Dynasty Culture Hotel
Frühstück
TAG
6

Flug Xi'an - Lhasa

Willkommen in Tibet – das Dach der Welt

Vormittags frei. Am Mittag Transfer zum Flughafen und Flug (CA3904 1505/1825) nach Lhasa, der Hauptstadt Tibets (3.650 m). Nach der Ankunft am Gonggar Flughafen Abholung und Transfer zum Hotel. Nachmittags Besuch des Nonnenklosters Ani Sangkhung. "Ani" bedeutet Nonne, "Sangkhung" ist Meditationshöhle. Das Nonnenkloster Ani Sangkhung wurde im 15. Jahrhudnert von einem Schüler von Tsongkapa gegründet. Es liegt im Altstadtzentrum in der Nähe von Jokhang. Heute leben hier ca. 100 Nonnen. Im Kloster werden Gebetshalle, Wohnheim, Küche, usw. eingerichtet. Die Nonnen bauen viele Pflanzen an, das Kloster sieht wie ein Garden aus.

Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
7

Lhasa

Potala Palast - Stadtbild von Lhasa, Jokhang und Barkhor Straße

Ganztägige Besichtigungen in Lhasa: Vormittags Jokhang und nachmittags Potala. Jokhang (erbaut 647) ist der heiligste Tempel in Tibet und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt. Der Potala Palast ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet und Wahrzeichen der heiligen Stadt Lhasa. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild.

Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
8

Lhasa

Panorama von Potala, Norbulingka, Debatte in Sera

Vormittags besuchen Sie das Parla Lupu Grottenkloster, es befindet sich am Hang des Yaowang Bergs, wurde im 7. Jahrhundert gebaut. Es ist 22m hoch und hat man davon einen herrlichen Blick über Potala Palast. Anschließend besichtigen Sie Norbulingka: Die 40 Hektar große "Juwel-Parkanlage" diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.

Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
9

Flug Lhasa – Chengdu

Heimat der Pandabären. Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi, Teetrinken im Volkspark

Morgens Transfer zum Flughafen, Flug (CA4402 1035/1235) nach Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan und Heimat der Pandabären. Nachmittags noch Gelegenheit zu einem Bummel in der schoenen Altstadt von Chengdu - Breite Gasse und Enge Gasse (Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi), sie sind die Relikte der Mandschuren-Garnision seit 1718 und bestehen aus 3 parallelen Gassen mit den altklassischen Häusern, die einzigartig im Südchina das nordchinesische Baustil von Hutong präsentiert haben. Nach sorgfältiger Renovierung in Juni 2008 konzentrieren sich hier die Kneipen, Teehäuser, Restaurants und Gäsehäuser, und entwickelt sich in der kürzesten Zeit zur „Empfangshalle der Freizeithauptstadt Chengdu“. Ein Spaziergang vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck von der "Stadt der Faulenzer". Dann Besuch der Renmin Parkanlage im Stadtzentum, Teetrinken in einer komfotablen Umgebung mit dem Bambus-Sessel und dem Bambus-Tisch, die Teekultur von Chengdu ist in ganz China bekannt.

Übernachtung im 4*Xinliang Hotel
Frühstück
TAG
10

Chengdu

Aufzuchtszentrum für Pandas, Sanxingdui Museum

Morgens fahren Sie zum Aufzuchtszentrum für Pandas - der idealste ökologische Ort für die Besucher aus allen Ländern, um die Pandas in ihrem natürlichen Lebensraum kennenzulernen. Danach Fahrt zum Sanxingdui Museum in Guanghan, etwa 40 km nördlich von Chengdu, gleich an der Nordostecke der berühmten Sanxingdui-Ruinen gelegen. Die nahezu quadratische Ruine umfasst eine Fläche von 12 Quadratkilometern und ist geschützt von einem Fluss an der nördlichen Seite und einer Stadtmauer an den übrigen Seiten. Hier entstand die Sanxingdui-Kultur in der Zeit von 2800 bis 800 v.Chr. Sanxingdui gehört zu den ältesten kultivierten Siedlungen der Menschheit und zählt zu den wichtigsten archäologischen Entdeckungen des 20. Jahrhunderts. Eröffnet im Oktober 1997 präsentiert das moderne und informative Sanxingdui Museum mehr als 1000 ausgegrabene Kunstwerke aus Gold, Bronze, Jade, Ton und Stein sowie Elfenbein. Das Schönste und zugleich am meisten Verblüffende und Mysteriöse sind jedoch die Bronzen, vor allem riesige Bronzemasken und eine überlebensgroße Bronzeskulptur - sie sind so eigenartig und sehen mit ihren großen Ohren und Augen und dem hohen Nasenrücken völlig anders aus als die bis dahin bekannten chinesischen Kunstwerke! Offenbar beherrschte die Sanxingdui-Kultur sowohl die hohe Kunst der Bronzetechnik als auch eine Ästhetik, die sich völlig von dem bis dahin als "Chinesisch" angesehenem unterschied. Die Sanxingdui Ruine, die vorzügliche Vertretung der Zivilisation am Yangtse, zählt zu der wichtigen Entdeckungen in der Geschichte der Wissenschaft und Kultur. Damit verschob die zeitliche Grenze der Shu Geschichte und Kultur um 2,000 Jahre vor. Und die Zivilisationsgeschichte von China wird umgeschrieben. Diese vorzeitliche kulturelle Ruine, die als einen wichtigen Bestandteil der Quelle der chinesischen Zivilisation bezeichnet ist, ist bis jetzt die größte Entdeckung in China.

Übernachtung im 4*Xinliang Hotel
Frühstück
TAG
11

Flug Chengdu – Shanghai

Weltmetropole Shanghai mit Yu-Garten (Yu Yuan), Skyline und Bund

Morgens Transfer zum Flughafen, Flug (CA4515 0810/1045) nach Shanghai, der größten Stadt und zugleich Wirtschaftsmetropole Chinas. Transfer zum Hotel. Abholung und Transfer zum Hotel. Nachmittags besichtigen Sie den berühmten Yu-Garten (Yu Yuan). Von dort erkunden Sie das zauberhafte Altstadt-Viertel. Sie tauchen ein mit allen Sinnen in die Welt der fernöstlichen Mentalität: Der unverwechselbare Flair der Altstadt mit ihren winzigen Gässchen, Garküchen und kleinen Geschäften ist überall zu spüren. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem "Bund", der Uferpromenade am Hafen von Shanghai. Die Aussicht auf die von Wolkenkratzern geprägte skyline sowie die alten Prachtbauten in europäischem Stil ist beeindruckend.

Übernachtung im 4*Greenland Jiulong Hotel
Frühstück
TAG
12

Abschied von Shanghai

Mit Transrapid zum Flughafen

Im Laufe des Tages Transfer mit dem Transrapid zum Flughafen, Rückflug nach Hause.
Frühstück
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Andere Programme von Chinareisen mit Tibet
Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, große Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Mehr Impressionen
Barkhor Street | Foto von Liu Bin
Barkhor Street | Foto von Liu Bin
Barkhor Street | Foto von Liu Bin
Barkhor Street | Foto von Liu Bin
Jokhang Monastery | Foto von Liu Bin
Potala Palace | Foto von Liu Bin
Potala Palace | Foto von Liu Bin
Norbulinka  | Foto von Liu Bin
Norbulinka  | Foto von Liu Bin
Teahouse in Renmin Park | Foto von Liu Bin
Teahouse in Renmin Park | Foto von Liu Bin
Red Panda in Chengdu | Foto von Liu Bin
Giant Pandas in Chengdu | Foto von Liu Bin
Giant Pandas in Chengdu | Foto von Liu Bin
Sanxingdui Museum | Foto von Liu Bin
Sanxingdui Museum | Foto von Liu Bin