0086-28-85540220
Startseite > Berge in Tibet
Lhose Feng Berg

Lhose Feng Berg

Mit einer Höhe von 8.516 m über dem Meeresspiegel ist der Lhoze Feng der vierthöchste Berg der Erde. Er liegt bei 86,9° östlicher Länge und 27,9° nördlicher Breite. Der Gipfel des Lhose Feng liegt 3 km südlich vom Qomolangma Gipfel, lediglich getrennt durch eine Spalte, die Südspalte genannt wird. Die Nordkante und die Südostkante des Gipfels bilden eine Grenze; die Ostseite des Lhose-Gipfels liegt in der automonen Region Tibet, während die Westseite zum Königreich Nepal gehört.

In der tibetischen Sprache heißt der Lhose Feng Dinjexieshangma und bedeutet übertragen Die schöne grüne Fee. Das extrem schroffe Gelände verursacht eine sehr differenzierte Umgebung mit dicht beieinander liegenden Gletschern in verschiedener Größe in einem sehr wechselhaften Klima. Die Windgeschwindigkeiten sind etwas geringer als beim Qomolangma-Gipfel, aber die Regenstürme sind heftiger. Von Anfang Juni bis Mitte September gibt es häufig auftretende Schneestürme und Lawinen. Die Temperaturen könne auf bis zu minus 60° C sinken. Nur im Frühling, von Anfang März bis Ende Mai oder im Herbst, von Anfang September bis Ende Oktober sind die klimatischen Bedingungen einigermaßen stabil und es kann einige schöne Tage geben.

Am 18. Mai 1956 gelang es E. Reiss und F. Luchsinger (Schweizer Beigbesteigungsteam) zum ersten Mal den Lhoze-Gipfel entlang der Nordsteigung von Nepal her zu bezwingen. Bis heute ist noch keine Besteigung entlang der Oststeigung gelungen.

Die Route zum Berg: gleichartig wie zum Qomolangma Berg.