Startseite > Tibet TrekkingreisenEverest Reisen und Everest Trekking
18 Tage Privatreise Lhasa – Yamdrok – Gyantse - Shigatse - Shegar - Kahrta – Trekking zum Everest und Makalu (Yuba Dorf – Shao Tso See - Joksam – Shar Lung - Tangsum - Pethang – Ohrga - Pethang Ringmo – Raga - Tangsum – Tsoshutrima - Langma La – Lhundrubling) – Kahrta – Rongbuk/Everest - Shegar – Shigatse - Lhasa
Die erste Reisestation ist Lhasa. Pilger aus allen Richtungen strömen sich in diese Stadt. Zusammen mit ihnen besuchen wir den Potala Palast - den heiligen Platz und das Wahrzeichen Tibets, sowie Jokhang Kloster - das heiligste Kloster in Tibet. Dann werden wir am schönen und heiligen Yamdrok See vorbeifahren, den Karo La (5.010 m) (La=Pass) und Simi La überwinden, bevor wir Gyantse und Shigatse erreichen, wo wir die berühmten Klöster Pelkor und Tashilunpo besuchen.

Nach 5-tägiger Höhe-Akklimatisierung in Lhasa und Shigatse fahren wir zur Bergwelt von Himalaya. An dem grünen Wald und der Weide des Kharta Tals treffen wir das Trekkingteam und starten die Trekkingreise. Wir wandern entlang den glasklaren Hochlandseen und hinauf über Shao La (4970 m) zum Langma La (5270 m), dem höchsten Punkt unserer Trekkingreise. Unterwegs werden die Nordseite des Makalu Bergs, Ostseite sowie Nordseite vom Everest (Qomolangma) und andere Berge wie Lhotse, Chomo Longzo, Tuola Kangrinboqe sehr nah und deutlich vor uns erscheinen. Was uns begeistert, sind nicht nur die von dicken Schnee bedeckten Gipfel, sondern auch die üppige Vegetationen, die das Land in einen bunten Blumenteppich verwandeln.

Danach fahren wir zum Rongbuk Kloster, wo wir einen grandiosen Blick auf der Nordseite vom Everest (Qomolangma) haben. Nachdem wir die höchste Berglandschaft der Welt aus Rongbuk Kloster bewundern, fahren wir nach Lhasa zurück.
Reisehöhepunkte
Große Tibet-Trekkingreise zum Everest und Makalu
TAG
1

Ankunft in Lhasa

Willkommen in Tibet – das Dach der Welt

Ankunft in Lhasa (3.650 m), der Hauptstadt Tibets. Abholung und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
TAG
2

Lhasa

Potala Palast - Stadtbild von Lhasa, Jokhang und Barkhor Straße

Ganztägige Besichtigungen: vormittags Potala und nachmittags Jokhang. Der Potala Palast ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild von Lhasa. Jokhang (erbaut 647) ist der heiligste Tempel in Tibet und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
3

Lhasa

Panorama von Potala, Norbulingka, Debatte in Sera

Vormittags besuchen Sie das Parla Lupu Grottenkloster, es befindet sich am Hang des Yaowang Bergs, wurde im 7. Jahrhundert gebaut. Es ist 22m hoch und hat man davon einen herrlichen Blick über Potala Palast. Anschließend besichtigen Sie Norbulingka Die 40 Hektar große Juwel-Parkanlage diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
4

Lhasa – Gandan – Lhasa

Gandan Kloster, Drak Yerpa Kloster

Ausflug zum Kloster Gandan. Es wurde 1409 von Tsongkapa, dem Gründer der Gelukpa Schule des tibetischen Buddhismus, aufgebaut. Gandan, Drepung und Sera zählen zu den drei grössten Klöstern von Lhasa. Und hier war Tsongkapa hingeschieden. Daher geniesst die höchsten Ruf von allen Klöstern der Gelukpa Schule. Unterwegs Abstecher zum Drak Yerpa Kloster. Drak Yerpa ist ein bis auf das 7. Jahrhundert zurückgehendes Felsenkloster. Die Höhlen des Klosters befinden sich in der Nähe des Dorfes Yerpa am Fuße des Yerpa Berge. Es gilt als eine der heiligsten Höhlen dieser Region. Viele berühmte Persönlichkeiten haben hier verweilt – darunter Songtsen Gampo aus der Yarlung-Dynastie sowie Padmasambhava - und zur großen Heiligkeit des Ortes beigetragen.
133 km
3 Stunden 8 Minuten
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
5

Lhasa - Yamdrok – Gyantse – Shigatse

Karo La Pass und Gletscher, heiliger See Yamdrok, Palkhor mit Pagode Kumbum

Freuen Sie sich auf eine atemberaubende Bergwelt! Heute fahren Sie auf der „Karawannenstraße“ und mehrere Pässe nach Gyantse (260 km). Am höchsten Punkt der Fahrt (Karo La Pass auf 5.010 m) liegt der Gletscher des Noejin Kangsa (7.223 m) zum Greifen nahe. Unterwegs Fotopause am drittgrössten heiligen See Tibets - Yamdrok. Nach Ankunft in Gyantse besuchen Sie das Palkhor Kloster mit der eindrucksvollen Stufenpagode des Kumbum. Dann Weiterfahrt nach Shigatse, der zweitgrössten Stadt von Tibet.
356 km
6 Stunden 41 Minuten
Übernachtung im 4*Vanray International Resort
Frühstück
TAG
6

Shigatse – Shegar

Tashilunpo Kloster, Pässe Yalung La (4,520 m) und Gyathso La (5,220 m)

In Shigatse Besuch vom Tashilunpo Kloster. Tashilunpo zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelukpa Schule. Shigatse war Sitz der Pantschen Lama. Im Kloster ist die größte vergoldete Statue vom Maitreya, Buddha der Zukunft, in China zu bewundern. Nachmitatgs Weiterfahrt in Richtung Südwesten nach Shegar, Überwinden der Pässe Yalung La (4,520 m) und Gyathso La (5,220 m). Spät nachmittags Ankunft in Shegar.
237 km
4 Stunden 4 Minuten
Übernachtung im 2*The Roof of The World Hotel
Frühstück
TAG
7

Shegar – Kharta

Erster grandioser Ausblick vom Pass Pang La über Everest, Himalaya

Morgens Fahrt auf den Pang La (5150 m), von hier aus ist der Ausblick beim guten Wetter grandios: von links nach rechts Makalu, Lhotse, Everest, Nuptse und Cho Oyu. Weiterfahrt über Peruche (Zhaxizom) zum Dorf Kharta (3650 m) am Phung Chu (Arun Fluss), Vorbereitung für das kommende Trekking.
137 km
3 Stunden 4 Minuten
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
8

Kharta – Youpa Dorf (3750 m) – Shao Tro See (4650 m)

Trekking beginnt, herrlicher Ausbilck auf Makalu und Chomo Lonzo

Morgens Fahrt zum Youpa Dorf, Treffen mit Yaks und Begleitmannschaft. Das Trekkging startet hier von der Youpa Brücke (3930 m) über die Phung Chu (Arun Fluss). Wanderung entlang dem Arun Fluss Tal zum Zeltplatz am Shao Tro See, ein Alpiner See nach dem Shao La Pass (4900 m). Beim gutten Wetter hat man hier herrlichen Ausbilck auf Makalu und Chomo Lonzo.
Trekking 5-6 Stunden
Aufstieg ca. 900 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
9

Shao Tro See - Joksam (4000 m)

Bester Photographiepunkt von Makalu, Trekking zum “Blumengarten”

Frühmorgens Aufstehen, bewundert man den brillianten Sonnenaufgang auf Makalu und Chomo Lonzo. Beim guten Wetter sieht man schönes Spiegelbild von den zwei Bergen im Shao Tso See. Hier ist der beste Photographiepunkt von Makalu. Ab- und Aufsteigen zu einem grünen Bergrücken namens Metog Tsalching (Blumengarten), wo man viele Azaleen im Mai und Juni sieht.
Trekking 7-8 Stunden
Aufstieg 350 m und Abstieg 900 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
10

Joksam – Tsona See (4320 m) - Sharlung (4320 m) - Tangsum (4550 m)

Trekking in den abwechslungsreichen Landschaften, Blick über Everest, Lhotse und Makalu

Morgens weitere Wanderung von Joksam, wo man eine natürliche Klima- und Pflanzentrennungslinie in dem Kama Tsangpo Tal deutlich sieht. Hier liegt die höchste Grenze des Urwalds. Von Joksam herunter verbreitet sich die Vegetation immer dichter. Heute wandert man zuerst durch einen Urwald zu der zweiten Etappe an der Nordseite vom Kama Tsangpo Tal. Danach geht man durch die Hochlandflur auf und ab zum Tsona See und macht man dort eine Picknickpause. Nachmittags wandert man entlang dem Kama Tsangpo Fluss rechts weiter auf den Tharsong- und Scharlung Weiden und kommt am Camp Platz auf der Tangsum Weide an. Beim guten Wetter kann man auf den Everest (Qomolangma) unterwegs immer blicken. Von der Aussichtsplattform in Tangsum bewundert man die großartige Landschaften von Everest (der höchsten Gipfel der Welt), von Lhotse (der Vierthöchsten), von Makalu (der Fünfthöchsten) sowie von dem bunten Kama Tsangpo Tal.
Trekking 6-8 Stunden
Aufstieg 550 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
11

Tangsum – Kama Tsangpo Tal (4260 m) - Pethang (4310m) – Ohrga (4690 m)

Kama Tsangpo Tal im Zentrum des Qomolangma Naturschutzgebiets, bekannt als “das schönste Tal auf der Welt”

Frühmorgens Aufstehen, um den wunderwaren Sonnenaufgang zu bewundern und zu photographieren. Wanderung weiter nach Pethang. Zuerst geht man zum Talgrund unter, dann quer über einen großen Berghang zur Ohrga Weide. Das Kama Tsangpo Tal befindet sich im Zentrum des Qomolangma Naturschutzgebiets, ist bekannt als “das schönste Tal auf der Welt”.
Trekking 5-6 Stunden
Aufstieg 450 m und Abstieg 350 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
12

Ohrga – Pethang Ringmo (4950 m) – Base Camp vom Everest Osthang (5310 m) – Ohrga

Aussichtsplattform für Qomolangma (Everest), Lhotse, Chomo Lonzo und andere Himalayagebirge, Wanderung zum Base Camp vom Everest Osthang

Entlang dem westlichen Tal von der Ohrga Weide steigt man zum Petahng Ringmo Zeltplatz auf. Hier ist auch eine ideale Aussichtsplattform, wovon man auf Qomolangma, Lhotse, Chomo Lonzo als auch andere endlose Himalayagebirge blicken kann. Weiterwanderung zum Base Camp vom Everest Osthang. Danach geht man zurück nach Ohrga. Heute ist der harteste Tag während der ganzen Wanderungen.
Trekking 9 Stunden
Aufstieg 650 m und Abstieg 650 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
13

Ohrga – Pethang (4310 m) – Tangsum (4550 m) – Tsoshutrima (4950 m)

Wandern zu den 5 kleinen Hochlandseen am Bergfuß von Tuola Kangrinboqe

Morgens wandert man nach Tsoshutrima, wo sich 5 kleine Hochlandseen am Bergfuß von Tuola Kangrinboqe befinden. Camping an einem See. Zeitlich möglich kann man noch direkt zum Jade See am Bergfuß von Tuola Kangrinboq wandern.
Trekking 6-7 Stunden
Aufstieg 700 m und Abstieg 450 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
14

Tsoshutrima – Langma La Pass (5350 m) – Lhaze Tso (5050 m) - Lhundrubling (4250 m) – Endpunkt des Trekkings (3890 m) – Kharta (3650 m)

Aus Tsoshutrima Blick auf Qomolangma (Everest), Lhotse, Makalu, Chomo Lonzo, Tuola Kangrinboqe und andere Gipfel, bei Lhundrubling endet das Trekking

Tsoshutrima ist ein Höhepunkt auf diesem Trekking, wovon man auf Qomolangma, Lhotse, Makalu, Chomo Lonzo, Tuola Kangrinboqe und andere Gipfel blicken kann. Morgens Aufbrechen und Wanderung über den Langma La Pass sowie Laze Tso See bis zum Laze Campingplatz, schließlich erreicht man den Endpunkt dieses Trekkings Lhundrubling, Weiterfahrt nach Kharta.
Trekking 8 Stunden
Aufstieg 400 m, Abstieg 1500 m
Camping
Frühstück Mittagessen Abendessen
TAG
15

Kharta – Rongbuk - Shegar

Rongbuk Kloster und Qomolangma (Everest) mit seiner steilen Nordseite

Fahrt zum Rongbuk Kloster (5150 m). Hier beeindruckt der Qomolangma mit seiner steilen Nordseite. Rongbuk ist das größte Kloster dieser Region und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. Nach Besuch des Rongbuk Klosters Rückfahrt nach New Tingri (=Shegar).
220 km
4 Stunden 45 Minuten
Übernachtung im 2*The Roof of The World Hotel
Frühstück
TAG
16

Shegar – Sakya - Shigatse

Sakya Kloster

Rückfahrt nach Shigatse. Unterwegs Abstecher zum Sakya Kloster. Das Kloster wurde von dem Begründer der Sakya Sekte im Jahr 1073 gebaut, ist das erste Kloster der Sakya Sekte. Heute ist es auch das Hauptkloster von der Sakya Schule.
286 km
5 Stunden 5 Minuten
Übernachtung im 4*Vanray International Resort
Frühstück
TAG
17

Shigatse – Lhasa

Traditionelle Manufaktur für tibetische Räucherstäbchen

Rückfahrt nach Lhasa. Unterwegs besuchen Sie eine traditionelle Manufaktur für tibetische Räucherstäbchen tibetischen Weihrauch im Kleindorf Tunba am Yarlung Tsangpo Fluss.
273 km
4 Stunden 58 Minuten
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
TAG
18

Abschied von Tibet

Weiterreise nach nächster Destination

Transfer zum Flughafen oder zum Bahnhof, Abschied von Tibet.
Frühstück
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Andere Programme von Tibet Trekkingreisen
Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, große Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Informationen
Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass wie überall in dieser Region trifft man nur auf eine sehr einfachen touristischen Infrastruktur. Sie übernachten unterwegs meist in einfachen Hotels/Gästehäusern. Lange Fahrten über schlechte Straßen, tagelange Trekking auf großer Höhe (bis auf 5350 m!) sowie Umwege oder Verzögerungen erfordern gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit und Flexibilität der Teilnehmer. Programm- und Routen-Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben ausdrücklich vorbehalten. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie.
Mehr Impressionen
 Barkhor Straße | Foto von Liu Bin
 Barkhor Straße | Foto von Liu Bin
 Barkhor Straße | Foto von Liu Bin
Jokhang Kloster | Foto von Liu Bin
Potala Palast  | Foto von Liu Bin
Potala Palast  | Foto von Liu Bin
Norbulinka | Foto von Liu Bin
Gandan Kloster | Foto von Liu Bin
Heiliger See Yamdrok | Foto von Liu Bin
Karola Gletscher | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin
 Palkhor Kloster  | Foto von Liu Bin